Martins Familie

(Auszug aus dem Buch: AHNENforschung Mauren) 

Zurück zu  Martin/ Yvonne/ Pascal/ Samuel  

 

Oder zur Homepage von Erwin  www.schreiber.li  

 

Ferdi Schreiber (1866-1926) war verhei­ratet mit Mathilde Meier (1871-1932) aus Eschen.

Von Beruf war er Maurer­meister. Dem Ehebund entsprossen neun Kinder, von denen Arnold Schreiber (1890-1974), verheiratet mit Maria Ma­rogg (1901-2000) und sein Bruder Erwin Schreiber (1907-1949), verheiratet mit Lisi Schädler (1908-1987) von Triesen­berg, für die Fortsetzung der Schreiber­-Linie männlicherseits sorgten. Sie wuch­sen alle im Haus Nr. 150 Weiherring auf.

 

Bild:

Familie Ferdi und Mathilde Schreiber-Meier

Hinten stehend von links: Erwin Schreiber (1907-1949), Pia Schreiber (1911-1996), Resi Schreiber *1914, Arnold Schreiber (1899-1974), Anton Schreiber (1913-1938) Vorne sitzend von links: Mathilde Schreiber (1905-1990), Mutter Mathilde Schreiber-Meier (1871-1932), Vater Ferdinand Schreiber (1866-1926), Martina Schreiber (1903-1969)

 

Erwin Schreiber übernahm das Elternhaus

Erwin Schreiber (1907-1949) übernahm von seinem Vater Ferdi per Einantwor­tungs-Urkunde vom 31. Januar 1933 das Elternhaus Nr. 150 im Weiher. Er war von Beruf ein tüchtiger Maurermeister, der viele Häuser in Mauren errichtet hat. Doch sein Leben währte nur kurz. Im Alter von 42 Jahren fiel Erwin als Beifahrer ei­nes Motorrades in der benachbarten Vor­arlberger Gemeinde Tosters einem schrecklichen Unfall zum Opfer. Er hinter­liess eine junge, fleissige Frau mit vier Kleinkindern, die das Leben ohne Ehege­fährten mustergültig meisterte. Sie erzog ihre Kinder zu rechtschaffenen Men­schen, und dies trotz Fehlens einer star­ken Vaterhand im Hause. Die Kinder des Ferdi und der Lisi Schreiber heissen: Ferdi *1934, Marlis *1937, Werner *1940 und Walter *1941. Alle Kinder erlernten einen Beruf, heirateten und gründeten neue Familien. 

 

 

 

Ferdi Schreiber *1934 ehelichte im Jahre 1963 Eveline Blenke *1942 von Tosters.

Von Beruf ist Ferdi Versicherungsexperte und eine sehr zuvorkommende Persönlich­keit, dem ein Leben lang mit Eveline eine tüchtige Hausfrau zur Seite steht.

Ihre Ehe ist mit zwei Söhnen gesegnet.

 

Ferdi Schreiber war viele Jahre aktives Mitglied des Musikvereins Konkordia Mauren und anschliessend 30 Jahre lang treues Mitglied des MGV Mauren, welcher ihm für seine Verdienste die Ehrenmitgliedschaft verlieh.

 

 

 

- Erwin *1965, verh. mit Sabine Schläppi aus der Schweiz. Die beiden haben eine Tochter namens Hanna *1993 (Ehe geschieden). Erwin studierte an der Uni Bern Psychologie und Soziologie und schloss seine Studien erfolgreich mit dem Lizentiat ab. Heute arbeitet Erwin als Kommunikationsberater und Werbefachmann.

 

 

Sein Bruder

- Martin *1971 ist von Beruf gelern­ter Werkzeugmacher und arbeitet bei der Firma Werfo AG in Haag/SG. Er ist seit 2000 rnit Yvonne Bett­schen *1976 von Triesenberg ver­heiratet und er wohnt mit seiner Fa­milie im Ortsteil Guler, wo er ein Haus gebaut hat, das die Nr. 22 trägt. Dem Ehebund entsprossen die Kinder Pascal *2000 und Samuel *2003.